Category Archive » Blockchain

Weiss Ratings mówi, że jedna krypta stanie się centrum rewolucji miliardowej – i to nie jest Bitcoin (BTC)Dziennikarz Hodl Staff 26 lipca 2020 r. ALTCOINS

Amerykańska firma Weiss Ratings, zajmująca się analizą inwestycji, twierdzi, że trwa rewolucja kryptograficzna o wartości miliarda dolarów, a w centrum uwagi znajduje się jedna kryptocur waluta.

W opublikowanym w sobotę tweecie Weiss Ratings mówi, że wyrocznia ChainLink jest dobrze przygotowana do wykorzystania rosnącej liczby inteligentnych kontraktów i zdecentralizowanego finansowania (DeFi).

„Platformy DeFi są rozgrzane do czerwoności, z prawie 1 miliardem dolarów zabezpieczeń.

Wyrocznie wzmacniają nie tylko sieć DeFi, ale prawie wszystko, co robią krypty drugiej i trzeciej generacji. Więc, nie jest przesadą powiedzieć, że Chainlink będzie leżał w sercu kryptońskiej rewolucji w przyszłości.“

Przed powstaniem ChainLink, inteligentne platformy kontraktowe mogły zarządzać tylko danymi dostępnymi w ramach łańcucha blokowego. Aplikacje były ograniczone, ponieważ dane spoza łańcucha blokowego, takie jak dane rynkowe, dane dotyczące zdarzeń lub płatności bankowych, były niedostępne.

ChainLink został zaprojektowany w celu zmiany gry poprzez pełnienie funkcji pomostu między danymi ze świata rzeczywistego a danymi z łańcucha. Sieć wyroczni pobiera dane poza łańcuchem blokowym i zasila je w obrębie łańcucha.

Analitycy kryptograficzni Juan M. Villaverde i Bruce Ng twierdzą, że dzięki unikalnemu przypadkowi użycia ChainLink, krypto waluta znacznie wyprzedza pod względem przyjęcia większość walut kryptograficznych. Zwracają oni uwagę, że kryptoidy typu smart contract, takie jak Ethereum (ETH), Tezos (XTZ), Fantom (FTM), Polkadot (DOT), czy Zilliqa (ZIL), Bitcoin Era wszystkie polegają na ChainLink w zakresie pozyskiwania danych ze świata rzeczywistego.

„Chainlink dostarcza już bezpieczne i niezawodne kanały cenowe do platform DeFi takich jak Synthetix, Compound, Aave i 20 innych.

BTC payments would now be disqualified for payment of Venezuelan passports

The Administrative Service for Identification, Migration and Foreigners, known as SAIME, recently began accepting Bitcoin (BTC) for passport applications from Venezuelan citizens living abroad. As of today, however, officials have deactivated the new payment method without explanation.

People have reported through social networks that the SAIME website now indicates that this type of payment is „temporarily out of order.

Venezuelans abroad will be able to pay for their passports using Bitcoin

There is still no official response from the SAIME
Cointelegraph en Español sent a query to local authorities via Twitter asking why, until the close of this issue, the payment type remains offline.

Venezuela: exchange and real estate join forces to buy, sell and rent real estate with Bitcoin and crypto currencies
SAIME officials never officially announced the addition of Bitcoin payments for Venezuelans living abroad, nor did they confirm that the payment method was permanently eliminated.

The authorities issued a vague statement via Twitter stating that citizens „living abroad have access to the means of payment offered on the page. Venezuelans living in the country can still pay for passport applications with the Blockchain Petro-based currency.

Uphold partners with Ágil to boost payment solution in Venezuela

U.S.-based credit card franchises cannot conduct business in Venezuela
Credit cards such as Visa, Mastercard and American Cryptosoft initially appeared as alternative payment options as well. U.S. sanctions against the Nicolas Maduro regime have prevented companies like Visa from doing business in Venezuela.

Bitcoin Lightning Network sieht sich mit Datenschutzproblemen konfrontiert

Bitcoin-Forscher zeigen, wie einfach es ist, die Kanalbalancen des Lightning Network zu deanonymisieren. Doch ist dies notwendigerweise eine schlechte Sache?

Größte digitale Währung

The Lightning Network, ein auf Bitcoin aufgebauter Technologie-Stack der zweiten Schicht, wird in der Regel als eine Verbesserung der Transaktionsgeschwindigkeit und des Datenschutzes für Bitcoin in Rechnung gestellt.

Was den Datenschutz betrifft, so werden die Zahlungen im Peer-to-Peer-Verfahren mit den Akteuren des sekundären Netzwerks abgewickelt. Da Transaktionen nicht sofort über das primäre Bitcoin-Netzwerk abgewickelt werden, werden sie niemals öffentlich gespeichert. Dies vermittelt den Menschen den Eindruck, dass als Nebeneffekt ein Blitzschlag Bitcoin auch privater machen kann.

Brieftaschen-Guthaben im Bitcoin Lightning Network sind nicht privat

Forscher der norwegischen Universität und der Universität Luxemburg haben jedoch ein Forschungsdokument veröffentlicht, das einen Angriff detailliert beschreibt, der Transaktionen im Lightning Netzwerk von Bitcoin deanonymisieren kann.

Vier Forscher sowie der Entwickler der Lightning-Community, Ren Pickhardt, haben zu dieser Forschung beigetragen. Akademiker sagten, sie hätten Transfer-Routing verwendet, um die Kanäle von Lightning zu „sondieren“ und herauszufinden, wie viel Bitcoin im Gleichgewicht ist.

Das Dokument beschreibt den „Sonden“-Angriff so, dass er „weniger als eine Minute pro Kanal“ dauert und „einen moderaten Kapitaleinsatz und keine Kosten“ erfordert. Das Forschungsteam „sondierte“ die Kanäle des Lightning-Netzwerks auf Bitnets Testnet, indem es Zahlungen in unterschiedlicher Höhe an die verschiedenen Akteure im Netzwerk schickte. Es demaskiert die Gleichgewichte der Kanäle.

Das Lightning Network verarbeitet die Zahlungen direkt zwischen zwei Parteien. Es kann die Zahlungen auch verarbeiten, indem es eine Person, die Gelder an einen Kanal sendet, zu dem sie keinen direkten Zugang hat, über eine gegenseitige Drittpartei leitet.

Mit Hilfe einer Unzahl von Transaktionen, die über das Bitcoin-Testnetz geleitet wurden, konnten die Forscher die Salden der Kanäle aufdecken. Der Angriff ist praktisch frei ausführbar, wobei die Forscher alle Transaktionen konfigurieren. Ihre Sondenangriffe scheitern „entweder wegen eines unzureichenden Saldos oder wegen eines absichtlich falschen Hash-Wertes“.

Lösungen der Datenschutzprobleme

Das Team bietet mehrere mögliche Lösungen für den Umfrageangriff an. Sie weisen jedoch darauf hin, dass jede mögliche Lösung einen Kompromiss zwischen Privatsphäre und Effizienz erfordert.

„Es scheint unwahrscheinlich, dass wir in der Lage sein werden, gleichzeitig die beste Privatsphäre und Routing-Effizienz zu erreichen“, sagte Sergei Tikhomirov, einer der Forscher. „Dass wir Effizienz und Sicherheit/Privatsphäre kompromittieren müssen, ist kein neues Problem. Systeme, die durch die Verarbeitung unterschiedlicher Aufgaben auf unterschiedliche Weise effizient gemacht werden. Es enthüllt Informationen über diese Aufgaben“.

Eine Lösung ist die Änderung der Routing-Struktur von Lightning Network. Sie ermöglicht es Zwischenknoten (anstelle des Absenderknotens), den Weg einer Zahlung zu bestimmen. Dies würde die Routing-Effizienz auf Kosten der Privatsphäre verbessern. Die andere Lösung besteht darin, die Knoten dazu zu bringen, modifizierte Daten zurückzugeben, um die Angreifer zu täuschen. Aber das wäre sehr rechenintensiv und würde die Routing-Effizienz opfern.

Die Bitcoin Revolution Blockchain Gaming Ecosystem Inks handeln mit NonFungible.com

NonFungible.com, die größte Datenbank der blockchain Gaming und Krypto sammelbaren hat Märkte, eine Partnerschaft mit The Sandbox, einer kommenden dezentralisierte Voxel Spielwelt mit Tinte geschwärzt. Die neue Allianz wird es NonFungible.com ermöglichen, den Sandbox-Spielern detaillierte Informationen zu den nicht fungiblen Token (NFTs) des Spiels bereitzustellen, berichtet Sludgefeed am 20. Januar 2020.

NonFungible.com unterstützt jetzt die Bitcoin Revolution

Gegenwärtig wurden bereits mehr als 30 Millionen US-Dollar für beliebte Bitcoin Revolution Krypto-Sammlerstücke wie CryptoKitties, das 1-1-1-Auto und andere ausgegeben , und es wird erwartet, dass der NFT-Markt sein stetiges Wachstum fortsetzt. The Sandbox ist eine Bitcoin Revolution Partnerschaft eingegangen, um es seinen Nutzern zu erleichtern, detaillierte Informationen über die Märkte für Sammlerstücke, künftige von Nutzern erstellte UGC-NFTs und eine Auflistung von LANDs, die auf Bitcoin Revolution Sekundärmärkten erhältlich sind, sowie solche, die während der Vorverkaufsrunden verkauft werden sollen, zu erhalten mit NonFungible.com.

Nach Angaben des Teams können beide Unternehmen im Rahmen des Vertrags auch technische Beratung zu ihren jeweiligen Anwendungsprogrammierschnittstellen (API) bereitstellen und erhalten.

Bitcoin

Der Sandkasten sagte :

„ Im Gegenzug werden wir Inhalte und Analysen an unsere Community weiterleiten, um vollständige Transparenz zu gewährleisten, und Wettbewerbe organisieren, um ihren Nutzern LAND anzubieten. Die Sandbox wird NonFungible.com regelmäßig Feedback und Verbesserungsvorschläge geben und sie wird uns in jeder Hinsicht helfen. “

Krypto-Sammlerstücke gewinnen an Bodenhaftung

Für die Uneingeweihten ist LAND in The Sandbox einfach ein digitales Stück Immobilien in The Sandbox Metaverse, mit dem Spieler einzigartige Spiele und Assets darauf aufbauen können. Jedes LAND repräsentiert eine eindeutige ERC-721 NFT in der Ethereum-Blockchain.

Das Team sagt, dass die Sandbox-Metaverse insgesamt 166.464 LANDs enthält, von denen im Laufe des Mehrrunden-Vorverkaufs nur 123.840 LANDs verkauft werden.

Im Dezember 2019 beendete The Sandbox die erste Runde seines LAND NFT-Vorverkaufs und verkaufte innerhalb von nur vier Stunden nach der Veranstaltung insgesamt 3.096 LANDS an die Teilnehmer.

Bisher wurden insgesamt 2.998 Grundstücke sowohl auf den Sekundärmärkten als auch im Vorverkauf verkauft. Mit 179 einzigartigen Käufer-Geldbörsen und 10 einzigartigen Verkäufer-Geldbörsen hat The Sandbox Berichten zufolge insgesamt 79.364,49 USD generiert.

Wie berichtet von BTCManager im November 2019 Zwillinge, die regulierte Krypto Austausch im Besitz der Winklevoss Zwillinge wagten sich in die Welt der Kryptosammler mit dem Erwerb von Nifty – Gateway.